Startseite

Digitales Wohlbefinden in der Arbeitswelt

Die Juniorprofessur für Kommunikationswissenschaft ist Teil des Instituts für Arbeitsmarkt und Sozialökonomik (IAS) am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der FAU. Die Professur erforscht die positiven und negativen Folgen digitaler Kommunikation (bspw. per Smartphone und sozialen Medien) für psychische Gesundheit und Selbstregulation (bspw. Nutzungsgewohnheiten und Selbstkontrolle). Ein besonderer Schwerpunkt der aktuellen Forschung liegt auf dem digitalen Wohlbefinden an der Schnittstelle zwischen Arbeitswelt und Freizeit (bspw. digitaler Stress, Erreichbarkeitsdruck, Prokrastination durch private Mediennutzung bei der Arbeit im Homeoffice).

In der Forschung arbeitet die Professur theoriegeleitet, medienpsychologisch sowie vorwiegend quantitativ-empirisch. Methodische Schwerpunkte liegen auf Kurzeit-Längsschnittdesigns (Tagebuchstudien & Experience Sampling), systematischen Literaturüberblicken (Scoping Reviews, Overviews, Meta-Analysen) und Open Science (bspw. Präregistrierung).